Über die Schwierigkeit, Begeisterung für Prozesse zu schulen – Teil 1: Theorie

Wer kennt ihn nicht, den Stoßseufzer „Nicht schon wieder!“, sobald eine neue Aufforderung zur Teilnahme an einer Prozessschulung im Postfach landet. Während Mitarbeiter häufig darum ringen, fachliche Schulungen besuchen zu dürfen, würden sie den obligatorischen Prozessschulungen lieber aus dem Weg gehen. Dies fängt bei der jährlichen Sicherheitsunterweisung an („Ich komme immer kurz vor Schluss und unterschreibe dann.“) und gipfelt im Selbststudium der neuesten Version einer Arbeitsanweisung („Das habe ich doch gerade erst gelesen.“). Die Wirksamkeit der Schulung ist in beiden Fällen fragwürdig.

Wie müssen Prozessschulungen aussehen, um für die Teilnehmer attraktiv zu sein?

Das Referenzprojekt HW-SW-Integrationstest und Timingnachweis

Die sepp.med GmbH gewann im Auftrag der zentralen Elektronik-Entwicklung der Komponente der Volkswagen AG in Braunschweig das Gewerk Hardware-Software Integrationstest und Timingnachweis in der Abteilung Test und Verifikation, die im Auftrag der AUDI AG ein Steuergerät für eine elektronische Lenkunterstützung entwickelt. Die Aufgabe bestand im Wesentlichen aus zwei Teilbereichen: Das Testdesign und die Testspezifikation sowie die Durchführung der erstellten Tests auf Integrationsebene.

Reduzieren reduziert Aufwände

Wer gerne kocht, weiß: Das Geheimnis einer guten Soße liegt im Reduzieren, durch das die geschmackliche Essenz stärker zu Tage tritt. Eine ähnliche Technik gibt es bei der Funktionalen Programmierung: Reducer oder Reduce-Funktionen reduzieren Datenmengen auf einzelne Werte (z.B. Summen, Durchschnitte, Statistik). Für viele FP-Anfänger sind Reducer ein Buch mit sieben Siegeln. In diesem Beitrag möchte ich zeigen, dass sie eigentlich ein sehr einfaches und naheliegendes Konzept sind.

Absolut folienfrei!

Nach längerer Pause traf sich am 16.11.2017 die ASQF-Fachgruppe „Projektmanagement“ wieder zu einer Abendveranstaltung. Ein gutes Duzend Interessierte versammelte sich gegen 18 Uhr bei sepp.med im großen Schulungsraum. Wer jedoch gedachte hatte, er könne sich […]

Typen, die die Welt retten

Nein, mit dem Titel sind nicht die Mitarbeiter von sepp.med gemeint, auch wenn wir einiges tun können, um mit Qualität Ihren Erfolg zu sichern. In diesem Beitrag geht es buchstäblich um Typen, nämlich um die Typsysteme von Programmiersprachen. Ich möchte Sie heute mit einigen Konzepten wie ADTs vertraut machen, wie sie nicht nur, aber vor allem in der Funktionalen Programmierung verwendet werden.